Partnersuche & Paarbeziehungen

Es heisst, dass sich Paare mit vielen Gemeinsamkeiten besser verstehen und harmonischere Beziehungen führen. Manchmal sieht man jedoch mehr Gemeinsamkeiten als dass sie eigentlich vorhanden sind, also mehr einem Wunschdenken oder einer Projektion entsprechend. Jeder Mensch hat seine individuelle Geschichte und eine einzigartige Persönlichkeit entwickelt. Dies führt zu seiner ganz eigenen Wahrheit, wie er sich und die Mitwelt sieht, wahrnimmt und interpretiert. In einer Paarbeziehung bringen...

Wenn das Interesse an einer festen Paarbeziehung einseitig ist, dann ist das für jene Partie eine Herausforderung, die sich mehr wünscht. Wer sich weniger angezogen fühlt, ist im Vorteil. Diese Partei kann sich vielleicht gut und gerne vorstellen, weiterhin einen freundschaftlichen Kontakt zu pflegen. Manchmal schafft man es tatsächlich, sich auf eine kollegiale Freundschaft zu einigen, die für beide stimmt. Die abgelehnte Partie muss jedoch gut ins sich hineinfühlen, ob ihr dieser...

Wenn eine Beziehung auseinander geht, darfst du so richtig deinen Trauergefühlen freien Lauf lassen und dich voll ins Trauern begeben und weinen. Wird ein Trauerprozess nicht tief durchlebt, kann es passieren, dass du ins Urteilen und Jammern kommst. Statt die Trauergefühle anzunehmen und sie in deinem Körper zu spüren, begibst du dich in deinen Kopf und schimpfst über die Situation, den Ex-Partner oder sogar Gott … Wer also über eine Trennung nicht hinwegkommt und (manchmal noch Jahre...

Anscheinend kann eine Zelle sich nicht gleichzeitig entwickeln und sich schützen. Entweder sie wächst und macht sich damit angreifbar, oder sie schützt sich und blockiert damit ihr Wachstum (Zellteilung). In Paarbeziehungen verhält es sich in Bezug auf das Thema Vertrauen ganz ähnlich. Entweder man ist offen, beginnt mit einem Vertrauensvorschuss und macht sich damit verwundbar, oder aber man schützt sich, macht "die Schotten dicht" und begegnet dem Partner mit Misstrauen. Dann hat eine...

Wer sich in einer Paarbeziehung distanziert verhält, übt damit Macht aus. Wer Angst vor Nähe hat, verhält sich oftmals zurückhaltend und hat damit mehr Kontrolle in der Beziehung. Damit wird das Gegenüber in den Gegenpol getrieben, das Nähe-suchen. Die Angst des nähesuchenden Partners projiziert dieser auf den distanzierten Partner, obwohl seine Angst vor Nähe häufig mindestens so gross ist. Er muss diese allerdings nicht spüren, da er das Problem beim Gegenüber ortet. Sich dieser...

Intuition gehört zum weiblichen Prinzip. In der Kennenlernphase ist sie eine wichtige Qualität, die frau nutzen sollte. Wenn das Bauchgefühl dich spüren lässt, dass etwas in der Beziehung nicht stimmig ist für dich, beispielsweise dass sich der Mann nicht wertschätzend verhalten hat, dann darf das angesprochen werden. Cherry Norris, eine US-amerikanische Beziehungsexpertin, gibt Tipps, wie so eine Kommunikation aussehen kann. Sie nennt den Prozess: caress, express, address. Damit ist...

Falls du einen potenziellen Partner kennenlernst, mit dem du dich super verstehst und es ganz danach aussieht, dass eine feste Paarbeziehung daraus entstehen kann, dann ist es vermutlich verwirrend bis schmerzlich, wenn der Mann seine Energie zurücknimmt bzw. sich weniger meldet, das Interesse in dich verliert (oder zu verlieren scheint), sich mehr und mehr oder sogar ganz plötzlich zurückzieht. Vielleicht verstehst du nicht, was passiert ist, da ihr euch so gut verstanden habt. Vielleicht...

Viele Menschen sind überzeugt, dass man in einer Paarbeziehung Kompromisse machen muss. Doch der Begriff Kompromiss hat einen unangenehmen Beigeschmack. Es geht darum, dass man ein Stück seiner Freiheit und der eigenen Bedürfnisse opfern muss, um eine Partnerbeziehung führen zu können. Es ist ein distanziert rationaler Blick auf eine Paarbeziehung. Diese Sichtweise kann das Single-Leben zu einer attraktiven Alternative machen … Wer seinen Partner liebt, der wünscht sich und seinem...

Silvia Harke, eine Diplom-Psychologin und Autorin, definiert vier Ebenen der Nähe, die in einer Paarbeziehung eine Rolle spielen: 1. körperliche Nähe 2. emotionale Nähe 3. geistige Nähe 4. spirituelle Nähe In einer Paarbeziehung ist die körperliche Nähe, inkl. Sexualität, sehr wichtig; dabei sind auch die Stimme und der Geruch neben der Attraktivität einer Person in der Partnerwahl mitentscheidend. Ohne eine emotionale Nähe fühlt man sich nicht geborgen. Die geistige Nähe, wo es um...

Man hört immer wieder die Bemerkung "der / die hat etwas besseres verdient", wenn eine Partnerbegegnung nicht glücklich verläuft. Idealerweise würde man es so formulieren: Der / Die hat einen Partner verdient, der besser zu ihm / ihr passt. So braucht niemand die Ablehnung persönlich zu nehmen. Denn wer nicht zu jemandem passt, kann für jemand anderen genau richtig sein. Und was nicht zusammen passt, muss ja nicht passend gemacht werden.

Mehr anzeigen